Archas

Liban | Comté de Tripoli

Visites : 2006, 2008


Toponymes connus

  • Archas Med.
  • Arqa - ʿArqā / عرقا Arabic Contemp.

Description

Français | Deutsh

Geschichte

Die kleine befestigte Stadt Archas war in der Zeit der Kreuzzüge von großer strategischer Wichtigkeit, da sie den Pass zwischen dem Djebel ‘Akkar und der Küste überwachte, und somit die Straße zwischen den zwei wichtigsten Städten der Grafschaft, Tortosa und Tripolis kontrollierte.

Die ersten Kreuzritter, mit Raimund von Saint-Gilles, hatten die Tatsache nicht übersehen, und die Ortschaft belagert, obwohl die Banû ‘Ammâr, Gouverneure von Tripolis, versucht hatten, ihn mit wohlwollenden Angeboten zu beschwichtigen und die « starken Kämpfer Christi » zu überzeugen, schnell weiterzuziehen. Der Graf von Toulouse, von dem Reichtum Tripolis beeindruckt, versuchte von seinem Gouverneur einen größeren Tribut zu erlangen.

Archas besaß damals eine starke Festung, mitten in einem « fruchtbaren Gebiet, wo reichlich Wasser floss, mit Wäldern in den Höhen, bepflanzten Hügeln (…), einer reichen Stadt, die von einem Aquädukt mit Wasser versogt war. » Obwohl er aber Verstärkung vom Rest seines Heeres bekam, musste er « verzweifelt und in Tränen » auf die Einnahme der Stadt verzichten.

Schließlich konnte sein Cousin Guillaume Jourdain, Graf von Cerdagne, nach drei Wochen Belagerung (März-April 1108) die Stadt erobern.

Ein halbes Jahrhundert später (1167) ergriff Nur al-Din die Gelegenheit der Gefangenschaft vom Graf von Tripolis Raimund III., um die Gegend zu verwüsten und – vergeblich – zu versuchen, die Stadt zu erobern.

Ein Bisschen später übernahm der König von Jerusalem, Amaury I., die Regentschaft von Tripolis und übergab die Stadt der Obhut der Johanniter. Als Raimund III. fünf Jahre später mit Hilfe derselben Johanniter befreit wurde bestätigte er die Übergabe.

1171 widerstand die Stadt einem Angriff vom Atabeg von Mossul, sah jedoch seine Vororte ruiniert.

Damit endet der bekannte Teil der Geschichte von Archas. Unzweifelhaft wurde die Stadt mit dem Sturz der Grafschaft Tripolis von den Arabern eingenommen.

Beschreibung

Nur ein ganz kleiner Teil des Tells wurde ausgegraben. Überreste der alten Bronzezeit wurden gefunden, besonders Gefäßer voll mit Weizenkörnern.

Vom Mittelalter stammen Mauerwerksteile eines Abhangs, Fundamente einer Stadtmauer und eine kleine Zisterne.